Erfahrungsbericht saal-digital.de Teil II

Marcel Kremer Fotografie

Erfahrungsbericht saal-digital.de

Wie ihr sicherlich über die Webseite / Facebook und Instagram mitbekommen habt durfte ich vor ein paar Wochen eine Leinwand von Saal-digital.de testen. Dies habe ich auch mit Freude gemacht und einen Erfahrungsbereicht gepostet (Link: Erfahrungsbericht saal-digital.de). Nun wurde erneut nach Produkttestern auf Facebook gesucht und ich bin ehrlich, ich habe mich sofort beworben. Denn dieses Mal ging es um die Gestaltung eines Fotobuchs. Ich habe nie zuvor ein eigenes Fotobuch gestaltet, demnach war es für mich das erste Mal und die Vorgehensweise auch für mich neu.

Abwicklung

Wie schon bei der Leinwand gestalte ich auch dieses Mal das Buch über die Gestaltungssoftware von saal-digital. Man muss sich erstmal ein wenig mit der Software im Falle des Buches auseinander setzen. Nach wenigen Versuchen klappt es dann ganz gut. Der Hintergrund lässt sich bequem über die Software wählen und gleich für alle Seiten festlegen. Die Bilder können per Drag and Drop auf die einzelnen Fotoseiten importiert werden. Im linken Menü befindet sich eine Art Explorer, mit dem man ebenfalls verschiedene Ordner auf dem PC wählen kann. Die Software zeigt auch gleich die Schnittmuster an, so dass man ganz gut erkennen kann, wie der spätere Schnitt der Bilder aussehen wird.
Wie bei allen gedruckten Bildern ist die Ausgangslage, sprich die Qualität der Bilder entscheidend. Ich habe mich für ein 26 Seiten A4 Fotobuch entschieden. Die Gestaltung eines Fotobuchs nimmt natürlich etwas mehr Zeit in Anspruch, immerhin wollen die Seiten gefüllt werden. Wenn das Fotobuch durchgestaltet ist erfolgt der Upload (kann aufgrund der Masse an Bildern ein wenig dauern) direkt über die Software. Nach Eingabe der persönlichen Daten und der gewünschten Zahlungsart ist der Auftrag auch schon fertig!

Schnelligkeit

Auch wie schon bei der ersten Bestellung wurde der Auftrag innerhalb weniger Tage gedruckt und ausgeliefert – alle Daumen nach oben!

Qualität

Es ist schon ein sehr gutes Gefühlt, das Buch in den Händen zu halten. Die Qualität der Bilder, bzw. der Fotoseiten ist beeindruckend. Die Farben, die Schärfe, der Kontrast – volle Punktzahl. Das schlimme ist, dass ich die Qualität garnicht einfangen kann. Auf Bildern wirkt es einfach nicht so, als wenn man es in der Hand halten würde. Jedem dem ich das Buch gezeigt habe war begeistert, und darauf kommt es an. Seine Arbeiten hochwertig präsentieren, das Beste rausholen und das ist hier wieder einmal gegeben!

Fazit

Das erste, aber nicht das letzte Fotobuch. Mich hat es überzeugt und es ist eine andere Art seine Bilder hochwertig zu präsentieren. Es lassen sich beispielsweise Portraitstrecken, Fotoshootings, Ausflüge oder Referenzen super darstellen. Vielen Dank an saal-digital für die Möglichkeit!

Previous Post Next Post

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply

*